Historischer Arbeitskreis ‘Poppelsdorfer Friedhof‘
Sa 02. März 2024 15 Uhr

Herzliche Einladung zur Wiederaufnahme (nach mehr als 10 Jahren): Poppelsdorfer Heimatmuseum, Sternenburgstraße 23.

Vorstellung der schon vor 20 Jahren gesammelten Fotos, Dokumente und Notizen über wichtige Grabstellen – Weitere aktuelle Berichte und Beiträge zum historischen Friedhof – Konzeption für eine zu erstellende Broschüre über Gräber und die geschichtliche Entwicklung. Auch nur zuhörende Teilnehmer sind herzlich willkommen.
(Markus Dockter und Wolfgang Alt)

Veranstaltungsankündigung Februar-März 2024

Ziemlich Beste Freunde – Hans Thuar und August Macke
Sa 17. Februar 2024 14 Uhr

Besuch der aktuellen Ausstellungen im Macke-Haus. Rundgang mit heimatkundlichen Erläuterungen (Eintritt 10 €) zudem anschließende Nachsitzung im ‘Foyer-Café‘. Treffpunkt: Eingang zum Macke-Haus, Hochstadenring 36 (Bus 602).

Nach Anschauung des angebotenen Films über “Leben und Werk von August Macke (1887-1914)“ wollen wir zunächst einen Rundgang durch die (am folgenden Sonntag zum letzten Mal geöffnete) Sonderausstellung machen: Dabei beachten und kommentieren wir insbesondere die Gemälde beider Künstler mit Darstellung von Szenen im Bonner Raum; gleichzeitig geben wir einen Einblick in die Lebensgeschichte von Hans Thuar (1887-1945), welcher 1911/12 in Endenich (später dann in Ramersdorf) gewohnt hatte – nach seinem Tod während der Evakuierung in Bad Lagensalza wurde er Ende 1945 im Urnenhain auf dem Poppelsdorfer Friedhof bestattet.

Danach besteht Gelegenheit zum Besuch der Dauerausstellung im ‘alten‘ Macke-Haus, wo wir auch Stafetten mit den Bildern finden,
die von den Beiden “Rücken an Rücken“ im Meßdorfer gemalt wurden: Thuar blickte auf den Hohlweg, der nach Meßdorf hinunter führt, während andererseits Macke seinen künstlerischen Blick Richtung Endenich und Siebengebirge lenkte!

August Macke 014

Veranstaltungsankündigung Februar-März 2024