Historische Begehung des Bonner Stadtteils Dottendorf
Sa 14. März 2020, 14:30 Uhr

Treffpunkt: Straßenbahnhaltestelle “Quirinusplatz“ (Endstation der Linien 61 und 62)

Burg Dottendorf bei Bonn 01

Die Dottendorferin Frau Meyer-Berhorn führt uns durch den am Venusberg gelegenen Ortsteil, dessen Name auf einen fränkischen Siedler “Dotto“ zurückgeht und der bis heute seinen ländlichen und dörflichen Charakter mit einigen schönen Fachwerkhäusern bewahrt hat. Von 1800 und 1904 gehörte die Gemeinde Dottendorf zur Großbürgermeisterei Poppelsdorf. Vier Jahre nach Einweihung der neuen Pfarrkirche St. Quirinus wurde die alte Dottendorfer Kirche niedergelegt. Sie stand auf dem Gelände der alten Dottendorfer Ritterburg, die 1491 erstmals erwähnt ist und wurde im gleichen Jahre 1895 abgerissen, und zwar vom damaligen Eigentümer, dem Endenicher Erfinder und Fabrikanten Carl Baunscheidt. An ihrer Stelle ließ er den heute renoviert erhaltenen Neubau errichten.

Nach dem Rundgang ist eine gemütliche ‘Nachsitzung‘ mit Kaffeetrinken im Café Hünten (Dottendorfer Str. 20) vorgesehen.

Veranstaltungsankündigung März 2020

Jahreshauptversammlung
Sa 18. Januar 2020, 15 Uhr

im Pfarrsaal St. Sebastian, Poppelsdorf, Sternenburgstr. 27

  • Begrüßung und Einführung
  • Vortrag von Dr. Ingrid Bodsch (Leiterin des Bonner Stadtmuseums) „Bonn im 19. Jahrhundert: Bekanntes und Unbekanntes zu ausgewählten Persönlichkeiten“
  • Vorstandswahlen (Tagesordnung):
    1. Feststellung der Beschlussfähigkeit
    2. Genehmigung der Tagesordnung
    3. Jahresrückblick 2019 und Bericht des Vorstandes
    4. Kassenbericht 2018-2019
    5. Entlastung und Entlassung des Vorstandes
    6. Neuwahl des Vorstandes
    7. Verschiedenes
  • Kurze Vorstellung des Jahresprogramm 2020 …. und gemütliches Zusammensein bei Speis und Trank

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2020