Buchveröffentlichungen

Zwischen Waldau und Weiher – Poppelsdorf und das Melbtal

Sammlung von SIGNAL-/VIP-Artikeln erschienen als Festschrift für Helmut Uessem zu seinem 85. Geburtstag

Autoren: Helmut Uessem, Josef Ruland, Herbert Weffer, Heribert Faber, Wolfgang Alt, Bernhard Berzheim, Karlheinz von den Driesch, Hans Huth, Karl-Heinz Kron, Volkhard Stern
Herausgeber: VIP-Redaktion und der Förderverein Poppelsdorfer Geschichte e.V.
Wie schafft man es, einen Pfarrbrief zu gestalten, der nicht einfach nur gelesen und dann beiseite gestellt wird? Diese Frage haben sich die Gründer des SIGNAL-Heftes an Sankt Sebastian vor mittlerweile, man staune, 40 Jahren gestellt. Ihnen ist eine hervorragende Themenmischung gelungen, die bis heute – mittlerweile unter dem Namen VIP (Venusberg, Ippendorf, Poppelsdorf) für den Pfarrverband Bonn-Melbtal – Bestand hat. Warum? Weil sie ein Erfolgsrezept ist.
Broschiert: 138 Seiten
Verlag: Förderverein Poppelsdorfer Geschichte e.V.; Auflage: 1 (März 2011)
Preis: 12,00 Euro

Bonn-Poppelsdorf (Archivbilder)

Autoren: Wolfgang Alt, Heribert Faber, Christian Kleist, Helmut Uessem
Seit mehr als 100 Jahren ist Poppelsdorf mit seinen gemütlichen Gaststätten, schönen Gründerzeithäusern und dem prächtigen Barockschloss einer der beliebtesten Bonner Vororte. Das ehemals kleine Dorf entwickelte sich, ohne seinen kurfürstlichen Charme ganz abzulegen, zu einer aufblühenden Gemeinde und einem attraktiven Standort für Gewerbe und Wissenschaft. Hier gründeten sich die naturwissenschaftlichen Einrichtungen der Friedrich-Wilhelms-Universität sowie die Landwirtschaftliche Akademie Poppelsdorf. Anfänglich kleinere Manufakturen, wie die alte Fayence- und Steingutfabrik Wessel oder die weltberühmte Schreibwarenfabrik Soennecken, boten Tausenden Arbeit und Lohn.

Auf rund 200 Bildern lässt das erfolgreiche Autorenteam, das sich seit Jahren aktiv im „Förderverein Poppelsdorfer Geschichte“ engagiert, die Orts- und Stadtteilgeschichte von 1815 bis 1965 wieder aufleben. Fotos, Stiche und Zeichnungen aus lokalen Archiven, Heimatsammlungen oder privaten Beständen zeigen typische Szenen des Alltags- und Geschäftsleben, machen optische Veränderungen im Stadtbild deutlich und wecken Erinnerungen an längst vergangene Zeiten.
Broschiert: 127 Seiten
Verlag: Sutton Verlag; Auflage: 1 (2005)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3897028808
ISBN-13: 978-3897028807

Spurensuche in Poppelsdorf – Die kurfürstliche Zeit – Ein Führer zu kulturhistorischen Rundgängen

Autoren: Wolfgang Alt, Heribert Faber, Helmut Uessem
Der Band ist kein gewöhnlicher Band zur Heimatgeschichte des Ortsteils Poppelsdorf. Vielmehr versteht sich das Buch als ein Führer zu kulturhistorischen Rundgängen, welcher den Leser anregen will, auf eigenen Wegen die Poppelsdorfer Geschichte „aufzuspüren“ und damit – im Nachhinein – selbst zu erfahren. Dabei steht im Zentrum die kurfürstliche Zeit, die uns unter anderem durch den berühmten Kurfürsten Clemens August im 18. Jahrhundert die noch erhaltenen bzw. wiederhergestellten einzigartigen Baujuwelen des Barock und des Rokoko geschenkt hat: das beliebte Poppelsdorfer Schloss, die weithin sichtbare heilige Stiege auf dem Kreuzberg und etliche kleinere Wohnhäuser, Stelen oder Wegekreuze. Miteinbezogen werden die Entstehungsgeschichte des Schlosses, des umgebenden Botanischen Gartens und der ehemaligen Burgen, Grenzen und Wege in Poppelsdorf, die sich heute etwa noch in Straßennamen wiederfinden. Und mit dabei klingen die alten, heute noch packenden Geschichten über die damaligen Leute in Poppelsdorf an, über das fürstliche Leben der Damen und „Herrschaften“ am Hofe wie über das der Handwerker, Gärtner, Bauern, Bediensteten und auch Tagelöhner.
Broschiert: 120 Seiten
Verlag: Bouvier; Auflage: unveränd. Aufl. (2002)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3416030230
ISBN-13: 978-3416030236

Poppelsdorf. Chronik 1904-2004: Festschrift. 100 Jahre Ortsteil von Bonn

Autoren: Wolfgang Alt, Heribert Faber, Christian Kleist, Helmut Uessem
Anlässlich der einhundertjährigen Zugehörigkeit der ehemaligen Bürgermeisterei Poppelsdorf zur Stadt Bonn, entstand aus einem umfangreichen Archiv von Bildern, Zeitzeugeninterviews und historischen Quellen eine bildstarke Historie. Aufgrund der größtenteils sehr persönlichen Erinnerungen von Zeitzeugen ist die Publikation dabei nicht nur für Kenner der Region interessant, sondern bietet darüber hinaus grundlegende Einblicke in das Empfinden des „kleinen Bürgers“ zu den Zeiten von Krieg und Wiederaufbau der Republik im 20. Jahrhundert.

Die Geschichte einer Stadt ist immer die Geschichte ihrer Bürger. Dieser Erkenntnis gemäß entwickelte die in Bonn ansässige Agentur für Kommunikation und PR Alienus Mediaconsulting das Layout einer aktuellen Chronik des Stadtteils Poppelsdorf. Übersichtlichkeit der Präsentation in Bild und Satz waren dabei angesichts einer großen Fülle von Bild- und Textmaterial oberstes ZielBroschiert: 124 Seiten.
Verlag: Förderverein Poppelsdorfer Geschichte e.V.; Auflage: 1 (Juni 2004)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3000139532
ISBN-13: 978-3000139536